Denis Krude

Denis Krude

Vorstandsvorsitzender,
thyssenkrupp nucera AG & Co. KGaA

Geboren 1970 in Madrid, Studium der Allgemeinen Elektrotechnik und Elektronik an der RWTH Aachen.

Beruflicher Hintergrund:
Denis Krude verfügt über mehr als 26 Jahre Erfahrung in der Anlagenplanung. Er arbeitet seit 1998 für thyssenkrupp und war in leitenden Positionen im Engineering und Management tätig, u.a. mehr als 8 Jahre als Head of Design des Geschäftsbereichs Elektrolyse von thyssenkrupp Uhde, 2 Jahre als Vorstandsmitglied von UHDENORA, 4 Jahre als COO und 1 Jahr als CEO der Uhde Inventa-Fischer Gruppe.

Seit Oktober 2016 ist Denis Krude Chief Executive Officer (CEO) von thyssenkrupp nucera (früherer Name thyssenkrupp Uhde Chlorine Engineers), das weltweit führende Technologien für hocheffiziente Chlor-Alkali-Großanlagen und Wasserelektrolysen im Multimegawatt- bis Gigawatt-Bereich anbietet. Nachdem er das Unternehmen zu einem erfolgreichen Börsengang geführt hatte, war Denis Krude für die Gewinnung von Wasserstoff-Großprojekten und die Dimensionierung des Geschäfts in allen Regionen verantwortlich.

thyssenkrupp nucera AG & Co. KGaA

thyssenkrupp nucera steht für den Beginn einer neuen Ära der sauberen Energieversorgung mit grünem Wasserstoff im industriellen Maßstab. thyssenkrupp nucera bietet weltweit führende Technologien für hocheffiziente Elektrolyseanlagen. Das Unternehmen, ein Joint Venture mit Industrie De Nora, verfügt über umfangreiches Know-how in der Planung, Beschaffung und dem Bau von elektrochemischen Anlagen und kann auf eine Erfolgsbilanz von mehr als 600 bereits erfolgreich installierten Projekten mit einer Gesamtleistung von über 10 Gigawatt verweisen. Mit seiner Wasserelektrolyse-Technologie zur Erzeugung von grünem Wasserstoff bietet das Unternehmen eine innovative Lösung im industriellen Maßstab für grüne Wertschöpfungsketten und eine Industrie, die mit sauberer Energie betrieben wird - ein wichtiger Schritt in Richtung Klimaneutralität.